Das sind wir

Unser Kindergarten bietet 30 Kindern Platz zum Leben, Lieben und Lernen. 20 Kinder, im Alter von 2-6 Jahren werden ganztags betreut, weitere 10 Kinder im Alter von 3-6 Jahren besuchen unsere Kita halbtags bis 12.30 Uhr. Zum pädagogischen Team gehören 4 Fachkräfte, die durch Honorarkräfte, PraktikantInnen und Eltern unterstützt werden.


Unser Haus liegt in unmittelbarer Innenstadtnähe, umgeben von der Schwinge und dem Burggraben und ist somit eine kleine Naturinsel mitten in Stade. Gleich vor der Haustür befindet sich ein großer öffentlicher Spielplatz, der Treffpunkt für Familien aus dem Stadtgebiet darstellt. Unsere Kinder kommen aus dem gesamten Stadtgebiet, da viele Eltern sich bewusst für die Elterninitiative entscheiden.


Unsere Räume sind in den Freispielphasen offen für jedes Kind nutzbar, wir arbeiten situatuionsorientiert und themen-bezogen an den Lebensinteressen der Kinder.

Besonderes Augenmerk liegt in unserer Arbeit auf Geborgenheit, Verlässlichkeit, Gemeinschaft, Individualität, Sprache und Bewegung.


Der Träger

Hinter unserer Kita steht kein großer Träger. Die Trägerschaft des „Haus für Kinder e.V.“ sind die Eltern. Als Elterninitiative sind wir auf die ehrenamtliche Hilfe aller Eltern angewiesen, von Wäsche- und Getränkedienst bis hin zu Gartenfrischen und Vorstandsarbeit. Viele Dinge des alltäglichen Kindergartenbetriebes ruhen allerdings nicht auf den Schultern der Eltern, der erforderliche Zeitaufwand bei der Elternmitarbeit hat ein realistisches Maß angenommen – jedoch: Die enge Zusammenarbeit mit dem pädagogischen Team macht die Kita zu einem besonderen Gemeinschaftsprojekt, in dem die Kinder den Mittelpunkt bilden.


Unsere Geschichte

Der Verein Elterninitiative „Ein Haus für Kinder e.V." wurde 1972 von 11 Stader BürgerInnen gegründet. Dieser Gruppe wurde von der Stadt Stade mietfrei ein ehemaliges Flakgeschützgebäude an den Kehdinger Mühren zur Verfügung gestellt, das in Eigenarbeit unterhalten, renoviert und sogar mit einem Anbau (1984) versehen wurde. Im Januar 1999 zog der Kindergartenbetrieb in das ehemalige Schulkindergartengebäude der Burggrabenschule auf der Erleninsel ein.